Arbeiten in Ecuador

Ecuador ist das westlichste Land in Südamerika, welches an Peru und Kolumbien grenzt und sich hervorragend zum arbeiten im Ausland eignet. Der größte Teil des Landes besteht aus Urwald, wodurch die genaue Oberfläche von Ecuador nicht bekannt ist. Ecuador hat eine sehr abwechslungsreiche Landschaft, denn diese ist in vier Zonen eingeteilt. Am Pazifik befindet sich die Küste (Costa), wo fruchtbares Land genug Möglichkeiten für Landbau bietet. Die Sierra ist das Gebiet, das von den Anden geprägt ist. Auf der anderen Seite befindet sich das tropische Amazonasbecken. Zu Ecuador gehören auch die bekannten Galapagosinseln. Die Hauptstadt von Ecuador, Quito, befindet sich in den Anden auf 2850 Meter Höhe und ist somit eine der am höchsten liegenden Städte der Welt. Wenn du in Ecuador arbeiten gehst, wirst du dich sicherlich sehr an deine neue Umgebung gewöhnen müssen. Auch das Klima ist sehr anders als in Deutschland, denn je nach Jahreszeit kann es sehr nass oder sehr trocken sein. 
 
Obwohl Ecuador sehr sehenswert ist, sind doch die Galapagosinseln um einiges bekannter. Die atemberaubende Natur auf den Galapagosinseln steht im Zusammenhang mit der Evolutionstheorie von Darwin, die er nach seinem Besuch auf den Inseln entwickelt hat. 
Die unvergleichliche Natur auf den Galapagosinseln, aber auch auf dem Festland, bieten sehr viele Möglichkeiten um in Ecuador zu arbeiten. Auch Freiwilligenarbeit in Ecuador ist sehr beliebt. 
In Ecuador kannst verschiedene Aktivitäten ausleben. Erkunde das wunderschöne Land mit dem Zug, fahre mit dem Mountainbike von einem Vulkan herunter, erlebe Wildwasser-Rafting auf einem der Flüsse oder nimm an einer Jungel-Exkursion teil. Dies sind nur einige Aktivitäten, die Ecuador zu bieten hat. Es gibt also genug Dinge, die du nach der Arbeit in Ecuador tun kannst. Möchtest du im Ausland arbeiten? Dann schau dir jetzt an, ob du hier deine neue Stelle im Ausland findest!