Arbeiten in Norwegen

Auswandern nach Norwegen
Die Einreise nach Norwegen stellt für europäische Staatsbürger kein Problem da. Mann kann also im Prinzip einfach seine sieben Sachen packen und sich auf den Weg nach Norwegen machen. Wenn man länger als drei Monate in Norwegen leben möchte, braucht man allerdings eine Aufenthaltserlaubnis. Nimm dafür am besten schon direkt am Anfang Passfotos, deinen Reisepass, den Nachweis deiner Krankenversicherung und einen Nachweis für deinen Lebensunterhalt mit. Als Nachweis für deinen Lebensunterhalt zählt entweder Eigenkapital oder ein Arbeitsvertrag, mit dem du dein Leben finanzieren kannst. 
Sobald du deine Arbeitserlaubnis bekommen hast, solltest du auch direkt deine P-Nummer anfragen. Diese so genannte Personennummer gilt als persönliche Identifikationsnummer und kann beim Einwohnermeldeamt beantragt werden. Wenn du in Norwegen arbeiten möchtest, solltest du daran also unbedingt denken.   
 
Arbeiten in Norwegen
Norwegen ist eines der Länder, die eine niedrige Arbeitslosenquote haben. Dass kann natürlich daran liegen, dass dort nur knapp 5,25 Millionen Mneschen leben. Darum kann man als Einwanderer auch fast immer einen Job in Norwegen finden. Gefragt sind vor allem Monteure, also technische Berufe, oder auch Berufe im Gesundheitswesen. Arbeitest du nicht in einer dieser Branchen? Keine Sorge, auch für dich wird ein passender Job in Norwegen zu finden sein.   

Klima in Norwegen
Wer die warme Jahreszeit liebt ist in Norwegen an der falschen Adresse. Wer ein aktives Leben genießen möchte sollte jedoch noch etwas mehr über ein Leben in Norwegen nachdenken. Im Winter bietet Norwegen viele tolle Skigebiete, im Sommer kann man dort hervorragend andere Sportarten betreiben, wie zum Beispiel wandern oder Fahrrad fahren. 
In Norwegen gibt es zwei Klimazonen. An der Küste gibt es das See Klima, welches relativ mild, aber dafür auch relativ nass ist. Im Inland an der Ostseite des Gebirges ist es hingegen weniger nass, aber dafür sind dort die Winter auch deutlich kälter und die Sommer wärmer. 
 
Leben in Norwegen
Norwegen ist ein Land, welches besonders bei Europäern sehr beliebt ist. Jedes Jahr zieht es auch viele Deutsche nach Norwegen, die sich dort den Traum von einem Job im Ausland erfüllen wollen. Nicht umsonst ist Norwegen so beliebt bei deutschen Auswanderern. 
In vielen Filmen wird das Leben in Norwegen als unbeschwert und ruhig dargestellt, genau das ist auch der Wunsch vieler deutscher Auswanderer. 
 
Besonders attraktiv ist für viele die ausgewogene Work-Life-Balance. Diese, so sagen viele, findet man in der Form nirgendwo anders. Nach einem Arbeitstag kann man sich wunderbar in die Natur und die Ruhe zurückziehen. Die Naturverbundenheit der Norweger lässt sie als ruhiges und aktives Volk auftreten. Die einmalige Landschaft bietet viele Möglichkeiten die Gedanken ziehen zu lassen. Die Fjorde bieten eine einzigartige Kulisse bei langen Wanderungen und auch die bergige Landschaft trägt dazu bei. Wer die Möglichkeit hat Norwegen vom Wasser aus zu erkunden, der wird bei einem Besuch der Hurtigruten nicht mehr aus dem Staunen kommen. In den Städten selbst herrscht geschäftiges Treiben. Obwohl Oslo und Bergen zu den großen norwegischen Städten zählen, sind sie doch kaum mit unseren Großstädten zu vergleichen. Sie sind deutlich kleiner und mit den kleinen Gassen bieten sie einen bewundernswerten Charme. 
 
Wer in Norwegen arbeiten und leben möchte, sollte sich gut darüber bewusst sein, dass das Leben dort doch um einiges teurer ist. Man kann sagen, dass es im Durchschnitt ca. 30% teurer ist in Norwegen zu leben. Natürlich sind die Löhne auch daran angepasst. Trotzdem sind die Mieten, besonders in den größeren Städten sehr hoch. Wer im Zentrum von Oslo oder Bergen leben möchte, muss dafür mit ca. 1750 Euro für ein Apartment tief in die Tasche greifen. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel, Lebensmittel und Sachgüter sind deutlich teurer als bei uns. Darum wird von dir auch erwartet, dass du dem norwegischen Staat nicht auf der Tasche liegen wirst, sondern dein Eigenkapital schon mitbringst. 
 
Übrigens legen die Norweger viel Wert auf ihre Landessprache! Wenn du also in Norwegen arbeiten und leben möchtest, fang am besten schon mal an die Sprache zu lernen. Natürlich können fast alle Norweger auch gut Englisch, aber sie sind stolz auf ihre Sprache und finden es sehr wichtig, dass jeder der dort lebt sie spricht.   
 
Bist du davon überzeugt, dass Norwegen dein Traumland ist? Schau dann schnell, ob bei unseren Stellenangeboten im Ausland die passende Stelle für dich dabei ist!