Teil 2: 3 Tipps für eine lange Flugreise

16 September 2019 von
Foto von Lea Pelzer
Lea Pelzer  ◦  36 Mal angeschaut
Wohin geht deine nächste Reise?

Auf einen Langstrecken Flug sitzt man schon mal gut und gerne neun bis zehn Stunden im Flieger. Eingequetscht in einem engen und zu kleinen Sitz, wenig Beinfreiheit, links und rechts mehr oder weniger angenehme Mitreisende. Reisen kann ganz schön anstrengend sein. – Muss es aber nicht!

Damit du trotzdem (relativ) entspannt den Flug überstehst, haben wir dir ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, die dir den Flug angenehmer gestalten. 

 

 

1. Wenn möglich, check deinen Langstreckenflug vorher ein

 

Der erste Punkt gehört wohl zum Reise 1x1 der heutigen Zeit. Ob Web, Online oder App Check in: Vorher einchecken ist in der Regel bequemer und teils auch günstiger als am Flughafen. 

Wenn du schon vorher eincheckst, kannst du dir sogar lange Wartezeiten am Flughafen sparen, da du nur noch dein Gepäck abgeben und durch den Security-Check musst.

 

Bei einigen Airlines lohnt es sich doppelt. Solltest du noch keinen Sitzplatz reserviert haben, hast du hier noch einmal die Chance um es nachzuholen. Hier bietet sich auch die Gelegenheit um sich Sitzplätze mit mehr Beinfreiheit zu schnappen! Das ist zum Beispiel bei der vordersten Reihe oder am Notausgang der Fall.

 

-

2. Praktische Reisegadgets

 

Langstreckenflüge sind vor allem eins: lang! Damit die Zeit dennoch wie im Fluge vergeht, haben wir einige Ideen zum Zeitvertreib.

 

  • Filme und Serien: Du sitzt im Flugzeug, schaltest das Entertainmentsystem der Airline an und merkst, dass du alle Filme schon gesehen hast oder es ist einfach nicht das richtige dabei. Um für alle Fälle gewappnet zu sein, könntest du deine Lieblingsfilme und Serien bei Netflix (oder beim Streamingdienst deines Vertrauens) auf dein Handy oder Tablet downloaden. Alternativ bietet sich eine Festplatte für deinen Laptop an. Ob deine Airline überhaupt über ein Entertainmentsystem verfügt, kannst du sonst vorher auch im Internet recherchieren, dann gibt es keine bösen Überraschungen.
     
  • Musik und Hörbücher: ob neues Album deines Lieblingsinterpreten, deine Lieblingsplaylist oder das Hörbuch was du schon ewig hören wolltest. Auf Langstreckenflüge hast du genug Zeit, um wenigstens mal reinzuhören. 
    Vergiss nicht die Playlisten und Hörbücher vorher runter zu laden, über den Wolken gibt’s in der Regel selten Wifi.
     
  • Powerbank: Auch heutzutage sind noch nicht alle Flugzeuge mit Steckdosen oder USB-Anschlüssen versorgt. Um zu verhindern, dass du plötzlich keinen Akku mehr hast, nehme zur Sicherheit eine Powerbank mit. Dann bleibt stundenlanger Hörspaß garantiert.
  • Lesen: Der Klassiker: ein schönes Buch in das man sich so richtig schön vertiefen kann. Angenommen du weißt noch nicht welches Buch du wirklich lesen und mitnehmen möchtest, sich hier auch ein E-Reader an.
     
  • Reiseführer: Um die Vorfreude noch etwas zu steigern, kannst du den Flug super nutzen, um dich einzustimmen auf die vielen Eindrücke, die dich nach der Landung erwarten werden.
     
  • Apps: Hängst du seit einiger Zeit bei deinem Game in einem Level fest und kommst nicht weiter? Auf dem Flug hast du auf jeden Fall genug Zeit, um weiter zu kommen!

 

-

3. Handgepäck 

 

Mittlerweile ist es gar nicht mehr so einfach den Überblick zu behalten, was nun ins Handgepäck darf, und was nicht. Wie schwer darf mein Handgepäck sein? Wie groß darf der Koffer sein? Kann ich eine Handtasche mitnehmen? 

Vor dem Antritt deiner Reise solltest du dich gut über die Richtlinien deiner Airline zum Handgepäck informieren, um unangenehmen Überraschungen vorzubeugen.

 

Damit ihr nicht vollkommen im Vorschriftendschungel unter geht, haben wir trotzdem ein paar Tipps zum Thema Handgepäck erstellt. 

 

  • Packe deinen Koffer/Tasche mit System! Stell dir vor, du hast endlich deinen Handgepäckskoffer oben im Handgepäcksfach verstaut und dir fällt ein, dass du doch noch etwas brauchst. Zufällig liegt der benötigte Gegenstand auch noch ganz unten im Koffer.
     
  • Leider lässt uns die Technik manchmal im Stich... Hab zur Sicherheit deine Boardkarten, wichtige Adressen und Kontaktdaten ausgedruckt im Handgepäck dabei. Sicher ist sicher!
     
  • Smartphone, E-Reader, Buch oder Laptop dürfen natürlich nicht fehlen. Auch hier, Ladekabel und Powerbank nicht vergessen.
     
  • Für himmlische Ruhe, Augenmaske, Ohrenstöpsel und Nackenkissen zum Schlafen.
     
  • Handcreme, Lippenpflegestift oder Gesichtscreme mitnehmen gegen die trockene Luft im Flugzeug.
     
  • Stay hydrated! Dass genug Wasser trinken gesund ist, ist nun wirklich nichts neues. Doch gerade auf langen Flügen ist es anzuraten genug zu trinken, um einer möglichen Thrombose vor zu beugen. 
    Nimm einfach vor dem Flug eine leere Flasche mit, passiere damit die Sicherheitskontrolle und fülle sie am Flughafen am Wasserhahn (abhängig von deinem Abflugs Land) oder an einem Trinkwasserspender.