Sechs Tipps für einen starken Lebenslauf!

27. Januar 2021 von
Foto von Paulina Thomas
Paulina Thomas  ◦  632 Mal angeschaut  ◦  4 Minuten Lesezeit
Arbeiten im Ausland

Wolltest du schon immer im Ausland arbeiten und planst jetzt dich für deinen Traumjob zu bewerben? Dann ist es wichtig, dass du einen gut organisierten Lebenslauf hast. Das Erstellen eines Lebenslaufes kann manchmal aber ganz schön schwierig sein. Welche Informationen sind wichtig und welche nicht? Welches Foto verwendet man? Wie hebt man sich selbst hervor? Diese sechs Tipps helfen dir hoffentlich weiter, sodass du bei deinem zukünftigen Arbeitgeber sofort einen guten ersten Eindruck hinterlässt.

Berücksichtige die Art des Unternehmens und die Position!

Stelle sicher, dass du beim Erstellen des Lebenslaufes und beim Abschicken eine gute Vorstellung davon hast, an wen der Lebenslauf eigentlich geht. Versuche dich in den Arbeitgeber, die Art des Unternehmens und die Position zu versetzen. Wenn du dich auf einen Ferienjob bewirbst, kann die Bewerbung zum Beispiel informeller ausfallen, als wenn du dich auf eine feste Stelle im Ausland bewirbst. Schreibe deine Bewerbung im Stil des Unternehmens und hebe deine Stärken und Erfahrungen hervor, die bei der Stelle gefragt sein könnten. 

Hebe deinen Lebenslauf hervor

Wenn du im Ausland arbeiten und leben möchtest und dafür gerade deinen Lebenslauf schreibst, dann stelle sicher, dass dieser auffällt. Arbeitgeber sehen häufig sehr viele Lebensläufe, daher ist ein auffälliger Lebenslauf definitiv ein wichtiger Tipp! Natürlich geht er hier nicht nur um tolles Design, denn der Inhalt ist ja das was zählt. Aber ein äußerlich ansprechender Lebenslauf kann trotzdem dazu führen, dass du schneller ausgewählt wirst. Das Design kann sich auch je nach Position auf die du dich bewirbst unterscheiden. Möchtest du zum Beispiel im kreativen Bereich im Ausland arbeiten? Dann zeige deine Fähigkeiten durch ein besonderes Layout oder schöne Infografiken. Natürlich muss es nicht immer ein spezielles Grafiklayout sein, bei den meisten Unternehmen reicht ein schwarz-weißer Lebenslauf aus. Du kannst dich jedoch durch die Qualität deines Lebenslaufes auszeichnen, zum Beispiel durch eine übersichtliche Struktur, eine gute Übersicht, gute Lesbarkeit und eine angenehmen Schriftart.

Füge ein geeignetes Foto hinzu

Es gibt viele unterschiedliche Meinungen, ob ein Foto zu einem Lebenslauf hinzugefügt werden sollte. Wir persönlich würden es empfehlen! Mit einem Foto kannst du deine Persönlichkeit zeigen und ausstrahlen wer du bist. Darüber hinaus finden es Arbeitgeber oft nützlich, ein Foto von ihrem/ihrer zukünftigen Kollegen/Kollegin zu haben, denn damit können sie sich schneller an dich erinnern. Es ist jedoch natürlich nicht obligatorisch, also kannst du selbst entscheiden, ob du ein Foto von dir hinzufügen möchtest. Solltest du dich für ein Foto entscheiden, dann wähle ein Foto aus, welches der Position und dem Unternehmen, bei dem du dich bewirbst, entspricht. Wenn du dich also auf eine feste Stelle im Ausland bewirbst, dann nimm ein professionelles Foto. Ein Lächeln hilft natürlich auch immer Wunder!

Wenig Erfahrung? Vergiss nicht andere Aktivitäten zu erwähnen!

Wenn du dich auf einen neuen Job im Ausland bewirbst, dann kann es natürlich sein, dass du in dem Bereich, in dem du dich bewirbst, noch nicht viel Berufserfahrung gesammelt hast. Das kann zum Beispiel daran liegen, dass du gerade dein Studium oder deine Ausbildung beendet hast, oder dich komplett neu orientieren willst. Vergiss daher nicht Nebenaktivitäten in deinem Lebenslauf zu erwähnen, die für deinen neuen Job wichtig sein könnten. Hast du zum Beispiel Freiwilligenarbeit im Ausland geleistet? Warst du in einer Studentenverbindung oder einem anderem Verein tätig und hast vielleicht dort sogar den Vorsitz übernommen? Schreibe es auf! Zeige deinem zukünftigen Arbeitgeber, dass du Fähigkeiten wie beispielsweise im Bereich der Zusammenarbeit entwickelt hast.

Tipp: Wenn du im Ausland arbeiten möchtest, lohnt es sich, auch von einer längeren Reise ins Ausland zu berichten. 

Sei du selbst!

Stelle sicher, dass du du selbst bleibst, wenn du deinen Lebenslauf schreibst. Oft haben wir dabei nämlich die Tendenz Dinge zu übertreiben. Es ist selbstverständlich wichtig, deine positiven Aspekte hervorzuheben, aber denk daran diese nicht zu extravagant zu beschreiben. Ehrlichkeit und Klarheit sind am wichtigsten! Zeige deshalb deine Authentizität und setzte deine Begeisterung ein, um den Arbeitgeber von dir zu überzeugen. So wirst du schnell einen Job im Ausland finden!

Check, check, double check 

Ist dein Lebenslauf fertig? Dann überprüfe diesen, am besten mehrmals, Rechtschreib- und Tippfehler. Einen ersten Eindruck hinterlässt man schließlich nur einmal und beim Schreiben kann es manchmal vorkommen, dass wir Fehler übersehen. Deshalb ist es wichtig, alles noch einmal zu überprüfen. Sind die Jahreszahlen richtig? Stimmen die Namen? Nimm dir viel Zeit für die Überprüfung des Lebenslaufes und lass ihn ruhig auch von deinen Freunden und deiner Familie kontrollieren. Sie kennen dich am besten und können auch darauf achten, ob deine Persönlichkeit ausgestrahlt wird.

Wir hoffen, dass dir diese sechs Tipps beim Verfassen deines Lebenslaufes helfen und wünschen dir alles Gute für deinen Job im Ausland. Wenn du noch weitere Tipps hast, um den perfekten Lebenslauf zu schreiben, lass es uns in den Kommentaren wissen und teile uns mit, welche Tipps auf jeden Fall noch auf unsere Liste gehören! Bleib du selbst und zeig deine Begeisterung, dann wirst du ganz schnell im Ausland arbeiten!


Arbeiten im Ausland wichtige infos Vorbereitung Feste Stelle

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare hinzugefügt

Melde dich an um einen Kommentar hinzuzufügen.
Log in oder erstelle ein Profil

Ähnliche Stellen