Kündigungsfristen und lange Planungszeiten der Deutschen

4. Januar 2019 von
Foto von Birga Tillner
Birga Tillner  ◦  607 Mal angeschaut  ◦  2 Minuten Lesezeit

Zuerst einmal haben wir eine gute Nachricht für dich! Viele Unternehmen im Ausland warten auf deutsche Kandidaten wie Dich! Schon allein wegen der deutschen Sprache hast du super Chancen einen guten Job im Ausland zu finden. Wir vermitteln tagtäglich deutschen Kandidaten für Arbeitgeber im Ausland. Unser Erfahrung hat nicht nur gezeigt dass es sehr wichtig ist sich über die kulturellen Unterschiede zu informieren um Missverständnisse zu vermeiden, sondern auch vorab wichtige Dinge wie Kündigungsfristen im Kopf zu behalten.

Es passiert oft dass wir ein passendes Jobangebot auf unserer Website haben, aber dass es dann letztendlich an einem Punkt scheitert: am Startdatum!

Es ist super wichtig, dass du dir über die Kündigungsfrist deiner Wohnung und deiner momentanen Arbeit bewusst bist. Wir Deutschen planen alles gerne im Voraus und haben sogleich das Verlangen nach Sicherheit. Oft trifft dieses Verhalten auf das der Unternehmen die ihre Stellen schnellstmöglich besetzen wollen. Viele Unternehmen suchen innerhalb von 2 bis 4 Wochen Kandidaten für ihre Stellen. Der ausgewählte Kandidat muss dann innerhalb von 4 Wochen vor Ort sein, da die jeweilige Stelle sonst unbesetzt ist. Von daher ist Spontanität auch sehr wichtig und gefragt!

Wenn du im Ausland arbeiten möchtest, ist es wichtig, dass du an dich glaubst, denn die deutsche Sprache erleichtert es dir um einiges einen Job im Ausland zu finden. Versuche dir im Vorfeld bewusst zu werden welche Kündigungsfristen bestehen. Hast du beispielsweise noch eine dreimonatige Kündigungsfrist für deine Wohnung? Und wie sieht es mit deinem aktuellen Job aus?

Dir sollte klar sein, dass wenn du deine Kündigung direkt zu Beginn deiner Suche einreichst, du dann auch deutlich schneller starten kannst.

Im Allgemeinen ist es wichtig zu wissen dass Unternehmen im Ausland ihren Bewerbungsprozess nicht wie in Deutschland 3 bis 4 Monate vorher starten, sondern in den meisten Fällen 2 bis 4 Wochen vor dem ersten Arbeitstag. Der Bewerbungsprozess geht im Ausland deutlich schneller und verlangt von den Deutschen Flexibilität sowie Risikobereitschaft und Spontanität.

Mit etwas Vertrauen reichst du deine Kündigungsfrist ein und hast noch immer genügend Zeit, deine passende Stelle im Ausland zu finden!

Bereit für dein neues Abenteuer?


Kündigungsfrist Risikobereitschaft Spontanität Planungszeit Flexibilität

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare hinzugefügt

Melde dich an um einen Kommentar hinzuzufügen.
Log in oder erstelle ein Profil