47 Jahre alt und arbeitslos...

6 August 2018 von
Mark de Kegel  ◦  117 Mal angeschaut

Bist du auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Zweifle nicht, sonder mach es!

2011
Ich bin arbeitslos. Ziemlich frustrierend, wenn man 47 Jahre alt ist. Es wird nicht ausgesprochen, aber jeder Arbeitgeber findet dich zu alt um in seinem Betrieb arbeiten zu kommen. In den Niederlanden hatte ich darum wenig Aussicht auf eine neue Stelle.
Eines morgens empfing ich wie aus dem Nichts ein Stellenangebot. Die Nachricht kam von einem Betrieb aus Bulgarien. Davon hatte ich noch niet gehört. Bulgarien? Meine Kenntnis beschränkte sich auf den Namen der Hauptstadt, Sofia.
Scheinbar hatte dieser Betrieb keine Einwände bezüglich meines Alters und ich sah es als eine Chance, im Ausland zu arbeiten.
Nach ein paar Telefonaten und Emails beschloss ich, diese Herausforderung anzunehmen: arbeiten in Sofia im Callcenter. Der Auftraggeber des Projekts ist ein belgischer Betrieb. Die Arbeit passierte in meiner Muttersprache. Im Juli 2011 stieg ich in das Flugzeug nach Bulgarien und machte den Schritt ins Umbekannte. Es ist an der Zeit, in Belgien zu arbeiten!
Bei meiner Ankunft in Sofa wartete schon ein Mitarbeiter meines Arbeitgebers auf mich. Er begleitete mich zu dem Hotel, in dem ich die erste Zeit verbringen würde, solange bis ich eine geeignete Wohnung finden konnte. Anschließend gingen wir zum Betrieb. Hier wurde ich von einer sehr freundlichen jungen Dame erwartet, die mir alle nötigen Informationen und meinen Arbeitsvertrag zur Unterschrift vorlegte.
Später bekam ich Hilfe bei der Suche nach einer Wohnung. Ich muss sagen: der erste Eindruck war sehr gut! Alles ist zügig verlaufen und der Empfang war freundlich und zuverlässig. Nach einem intensiven Training von 3 Wochen begann die echte Arbeit: Telefonate und Emails von Kunden beantworten. Die Arbeit war sehr abwechslungsreich. Jeden Tag hatten Kunden über andere Fragen oder Anmerkungen. Der Betrieb in dem ich arbeite steht für Qualität, wobei das Alter der Mitarbeiter dabei keine Rolle spielt. Ihre Qualitätsregeln haben sie inzwischen in ein offizielles Zertifikat umgesetzt.
Auch das Leben in Bulgarien ist gut. Mit dem Lohn kann man hier ein gutes Leben leben. Die Preise in Bulgarien gehören immerhin zu den niedrigsten in Europa. Die Bulgaren sind ein sehr stolzes Volk, die respektiert werden wollen, aber wenn du sie erst einmal kennst und du die ersten Worte der ansonsten unverständlichen Sprache gelernt hast, wirst du merken, dass sie fantastische und hilfreiche Menschen sind.
2014
Nach fast 3 Jahren habe ich meine Entscheidung immer noch keine Sekunde bereut. Ich wohne in einem schönen Land mit angenehmen Menschen und ich arbeite für einen Arbeitgeber in einer internationalen Umgebung.
Anno 2016 arbeite ich immer noch in Bulgarien. Ich wurde inzwischen sogar befördert und bin jetzt Senior Contact Center Agent. Also: bist du auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Zweifel dann nicht länger, sondern mach es. Geh im Ausland arbeiten!

Ähnliche Stellen