Laura's Auslandsabenteuer Teil 2: „Einmal ist kein Mal“

4. April 2020 von
Foto von Laura Spiekermann
Laura Spiekermann  ◦  285 Mal angeschaut  ◦  2 Minuten Lesezeit
Leeuwarden

Nachdem ich zwei Jahre in den USA gelebt und gearbeitet habe, war es für mich erstmal keine Option zurück nach Deutschland zu gehen. Daher habe ich mich entschlossen in den Niederlanden zu studieren, somit habe ich ein Studium im Tourismus Management in Leeuwarden angefangen. Was mich dort alles erwartete erfährst du im Folgenden.

Zuerst dachte ich, dass der Unterschied zwischen Deutschland und den Niederladen nicht so groß sein kann, da wir Nachbarn sind. Jedoch habe ich schnell gemerkt, dass das Leben und die Kultur in den Niederlanden anders und irgendwie entspannter ist. Es fiel mir nicht schwer mich einzuleben und ich habe es genossen, dass ich wieder näher an meiner Familie wohne und auch spontan am Wochenende nach Hause kann. 

 

Aber es blieb nicht nur dabei, dass ich in den Niederlanden studiere. Nach 2,5 jahrein in den Niederlanden habe ich mich auch dazu entschlossen ein Auslandsemester zu machen. Somit ging es für mich nach Asien, um genau zu sein, nach Bali und Thailand. 

 

Auch wenn Bali und Thailand traumhaft sind, war diese Entscheidung für mich alles andere als leicht. Es war schließlich nicht nur ein Urlaub für zwei Wochen sondern ein 6 monatiger Aufenthalt. Zudem liegt Asien am anderen Ende der Welt, die Kultur war für mich sehr fremd und die Sprache ist und bleibt ein Rätsel. Ich habe mich jedoch überwunden und mein Abenteuer in Asien begonnen. Im Nachhinein bin ich froh, dass ich es gewagt habe. Ich habe sehr viele neue Leute kennen gelernt und unzählige Erfahrungen gesammelt. Auch wenn ich gemerkt habe, dass Asien für mich keine zweite Heimat werden wird, möchte ich dieser Erfahrung nicht missen.

Bali

So wie jedes Land haben Thailand und Indonesien sehr viel zu bieten und ich habe zahlreiche Tempel besichtigt, das local Food probiert und viele Stunden am Strand verbracht. 

Nach meiner Zeit in Asien bin ich zurück nach Leeuwarden gekommen um ein Praktikum zu machen und meinen Bachelor zu beenden. Mittlerweile mache ich hier einen Master und habe angefangen bei Grenzenlosarbeiten zu arbeiten.

 

Alle meine Auslandsaufenthalte haben mir so viel gebracht, ich habe nicht nur Freundschaften auf der ganzen Welt gefunden, sondern mich auch persönlich weiterentwickelt.

Ich empfehle jedem aus seiner Komfortzone zu gehen und Erfahrungen im Ausland zu sammeln. 

Falls ihr Fragen habt oder euch noch nicht sicher seid, schreibt mir gerne und vielleicht kann ich euch helfen die Welt zu entdecken und einen Job im Ausland zu finden.

Tempel

Niederlande Studentin Wohnen im Ausland

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare hinzugefügt

Melde dich an um einen Kommentar hinzuzufügen.
Log in oder erstelle ein Profil

Ähnliche Stellen