Ein Roadtrip entlang der schönsten Städte Osteuropas? Do it!

29. Januar 2020 von
Foto von Sarah Mularczyk
Sarah Mularczyk  ◦  386 Mal angeschaut  ◦  4 Minuten Lesezeit
Ein Roadtrip entlang der schönsten Städte Osteuropas? Do it!

Von einzigartigen Sehenswürdigkeiten bis hin zu breiten Stränden: ein Roadtrip durch Osteuropa führt dich durch beeindruckende Städte. Checke hier die Route die wir für dich zusammengestellt haben!

Der erste Stopp: Bratislava in der Slowakei!

Ungefähr 700 Kilometer entfernt von unserer Hauptstadt Berlin, liegt die Hauptstadt der Slowakei: Bratislava. Die Hauptstadt der Slowakei wird jährlich von Millionen von Besuchern aufgesucht. Und das nicht ohne Grund! Die Stadt hat ein super gemütliches Zentrum, das ganz sicher einen Besuch wert ist. Außerdem kannst du hier auch die schönsten Sehenswürdigkeiten finden. Zu Fuß kann man alles erreichen! Der wichtigste Platz von Bratislava ist der Hlavné námestie, was übersetzt Marktplatz bedeutet. Dieser liegt im Herzen der Hauptstadt und im Dezember kann der wunderschöne Weihnachtsmarkt besucht werden. Außerdem ist die Street Art, die du übrigens überall in Bratislava  finden kannst, eine echtes Muss. Und dafür musst du nicht weit laufen! Seit 2011 gibt es auch das Bratislava Street Art Festival , bei welchem langweilige Gebäude in coole Attraktionen verwandelt werden.

Wir fahren weiter nach Budapest, der Hauptstadt von Ungarn!

Budapest wird von der Donau durchquert und besteht eigentlich aus den zwei Städten Buda und Pest. Dort wohnen rund zwei Millionen Menschen und es zieht jährlich doppelt so viele Besucher an. In Budapest ist für jeden was zu finden! Du kannst die schönen Aussichten genießen, aber auch herrlich auf der Margareteninsel entspannen. Durch die Straßen spazieren und von Laden zu Laden schlendern ist hier natürlich auch möglich. Die Besichtigung des Badehauses ist ein echtes Muss. Denn das ist ein charakteristisches Merkmal von Budapest. Gleichzeitig kannst du dich hier auch perfekt entspannen. 

 

Tipp: Kaufe dir eine Budapest Karte! Mit dieser Karte bekommst du nämlich kostenlosen Zugang zu vielen Museen! Zudem kannst du auch die öffentlichen Verkehrsmittel gratis nutzen.

Nächster Stopp: București! Oder auch: Bukarest in Rumänien

Die Stadt Bukarest hat mit rund rund zwei Millionen Einwohnern die gleiche Einwohnerzahl wie Budapest. Hier findest du den Parlamentspalast, das größte Gebäude Europas. Es ist sogar, nach dem Pentagon in Amerika, das größte Gebäude der Welt. Die schönen Gebäude in der Hauptstadt haben dazu geführt, dass die Stadt auch “das Paris des Ostens” genannt wird. Neben einer Anzahl von großartigen Sehenswürdigkeiten, kannst du hier auch die rumänische Küche genießen. Und das muss absolut nicht teuer sein! Ideal, wenn du darüber nachdenkst im Ausland zu arbeiten. 


Wusstest du, dass 2009 das größte Omelett der Welt in Bukarest gebacken wurde? Dafür wurden 30.000 Eier und 400 Kilo Schinken gebraucht!

Weiter geht es durch die Straßen von Sofia in Bulgarien!

Obwohl Sofia eine sehr reiche Vergangenheit hat, ist es auch heute noch eine sehr moderne Stadt. Diese Kombination aus neu und alt macht Sofia so einzigartig! Du kannst in den zahlreichen Geschäften auf dem Vitosha Boulevard shoppen oder die größten Kathedrale des Balkans besuchen - die Alexander Nevski-Kathedrale. 

Bulgarien (und damit auch Sofia) ist ein echtes Fahrradland. Überall gibt es schöne Radwege und man kann an jeder Ecke Fahrräder mieten. Jedoch sollte man nicht vergessen, dass hier nicht mit dem Euro bezahlt werden kann. Das Land ist Teil der Europäischen Union, jedoch nicht Teil der Eurozone. 

Es geht weiter in die Hauptstadt Sarajevo, in Bosnien und Herzegowina. Auch genannt “Klein Istanbul”

Die einzigste Hauptstadt der Welt in der du sagen kannst, dass du gleichzeitig in zwei Ländern bist. Sarajevo ist eine faszinierende Stadt in der noch bis heute Spuren des Bürgerkrieges zu finden sind. Während diese Krieges fielen hier täglich 330(!) Bomben. Möchtest du wissen wie die Bürger das erlebt haben? Dann kannst du im War Hostel übernachten, wo du auf einer dünnen Matratze schlafen wirst und die ganze Nacht Bomben hörst ….. Hmm…..Vielleicht möchtest du doch etwas Fröhliches erleben? Dann kannst du das lebhafte Zentrum der Hauptstadt besuchen. Hier gibt es nämlich viele gemütliche Läden und schöne Terrassen. Wenn du ein Fleischliebhaber bist, dann bist du hier genau richtig. Probiere Cevapi, ein landestypisches Gericht. Aber auch wenn du nicht auf der Suche nach Fleisch bist, gibt es hier unzählige Möglichkeiten!

Zu guter letzt geht es nach Split in Kroatien!

Leider hat jedes Abenteuer irgendwann ein Ende… Aber wo könnte man den Roadtrip besser ausklingen lassen als im sonnigen Split?

Von wunderschönen Märkten bis hin zu coolen Festivals, hier wird dir ganz sicher nicht langweilig. Du kannst die Stadt zu Fuß erkunden, aber Radfahren ist auf jeden Fall auch eine Empfehlung. So kannst du während deiner Radtour die vielen römischen Gebäude bewundern. Von dem Marjan-Hügel kannst du eine wunderschöne Aussicht genießen. Wenn du nach all den Reisen etwas erschöpft bist, kannst du hier auch gut zur Ruhe kommen! Am Strand kannst du die Sonne genießen und die ganzen Momente auf dich einwirken lassen. Denke jedoch daran, passendes Equipment für deinen Strandbesuch mitzunehmen. Denn in Kroatien gibt es zumeist Kieselstrände. Außerdem solltest du auch deine Schwimmschuhe nicht vergessen. Das Meer in dieser Gegend ist voll mit Seeigeln, was nicht besonders angenehm ist… das können wir dir sagen!

Ähnliche Stellen