Weihnachtstraditionen weltweit!

25 November 2019 von
Foto von Chantal Adam
Chantal Adam  ◦  59 Mal angeschaut
Weihnachten

„Jingle Bell, Jingle Bell, Jingle Bell Rock.” Die Temperaturen sinken zum Gefrierpunkt, der Küchenschrank ist voller Köstlichkeiten, Wunschzettel werden erstellt und im Radio läuft Weihnachtsmusik auf und ab. Du hast es erraten: Weihnachten steht wieder vor der Tür! Aber wie feiern die Menschen Weihnachten in anderen Ländern wie Portugal, Südafrika oder Lappland? In diesem Blog kannst du nachlesen wie Weihnachten in anderen Ländern gefeiert wird.

Portugal 

Die Vorbereitungen für Weihnachten beginnen schon sehr früh in Portugal. In und um die Häuser sind Weihnachtskrippen, dekorierte Weihnachtsbäume und die verschiedensten Weihnachtslichter ausgestellt. Denn Weihnachten ist für die Portugiesen enorm wichtig! Es ist ein Moment des Zusammenseins mit Freunden und der Familie, genau wie bei uns in Deutschland. Die Feierlichkeiten beginnen am 24. Dezember an Heiligabend. Die Familie kommt zusammen, um das traditionelle Gericht Balcalhau (Stockfisch mit Salzkartoffeln und Kohl) zu essen. Dieser Moment mit der Familie wird Consoada genannt. Nach dem Abendessen fährt die ganze Familie zur Messe in die Mitternachtskirche, die auch Missa do Galo genannt wird. Nach der Messe ist die Zeit endlich gekommen, um Geschenke auszupacken. Im Gegensatz zu Deutschland hat Portugal nur einen einzigen Weihnachtsfeiertag. Während dieses Tages sind die Portugiesen frei von allen Verpflichtungen, um den Tag in vollen Zügen mit der Familie und den Freunden zu feiern. Das Berufsleben in Portugal beginnt wieder am zweiten Weihnachtsfeiertag und dann ist Weihnachten auch schon wieder vorbei. 

Finnisches Lappland 

Wo anders als im finnischen Lappland kannst du die ultimative Weihnachtsstimmung erleben? Dicke Schneedecken, Weihnachtskränze die die Haustüren schmücken und die Wahrscheinlichkeit dem Weihnachtsmann zu begegnen sind hier garantiert. Ja, in Lappland erlebst du Weihnachten nochmal auf einem ganz anderen Level. Die Finnen feiern Weihnachten sehr traditionell. Ein schöner Baum wird mit der kompletten Familie ausgesucht und selbst geschlagen, danach dürfen die Kinder ihn mit Keksen, Sternen und anderen Dekorationen schmücken. Aber zu einem traditionellen Weihnachtsfest gehören natürlich auch eine Weihnachtsmesse in der Kirche. An Heiligabend kommen alle Menschen in der Kirche zusammen, um die Erinnerungen und Geschichten von der Vergangenheit wachzurufen. Am ersten Weihnachtsfeiertag, den 25. Dezember, herrscht völlige Ruhe in den finnischen Häusern. Am zweiten Weihnachtsfeiertag jedoch, treffen sich nochmal die Familie und Freunde für ein letztes gemeinsames Weihnachtsessen. In Santa Claus Village sprüht der Weihnachtszauber nur so in alle Richtungen und Weihnachten wird hier erst so richtig lebendig. Nur hier empfängt der echte Weihnachtsmann seine Gäste. Obwohl das Dorf kommerziell geprägt ist, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall. Zum Beispiel gibt es ein Postamt, in dem du Karten mit dem Weihnachtsmannstempel verschicken kannst, du kannst auch auf einem Rentierausflug unternehmen und obendrauf sollte auch ein Foto mit dem Weihnachtsmann nicht fehlen!

Amerika 

Wenn du an Weihnachten in Amerika denkst, denkst du wahrscheinlich an große Socken, die über dem Kamin hängen, verrückte Weihnachtspullover und an ausgiebige Abendessen. In den ersten Weihnachtswochen bereiten sich die Amerikaner bereits schon auf den großen Tag im Dezember vor. Weihnachten ist wie ein Wettbewerb für die Amerikaner. Sie tun alles dafür, um das schönste Haus auf ihrer Straße zu haben. Am vierten Donnerstag im November feiert das komplette Land das berühmte Erntedankfest. Schon an dem Tag nach diesem Nationalfeiertag fangen die Amerikaner damit an in die Stadt zu gehen, um ihre Einkäufe für Weihnachten zu erledigen. Dieser Freitag ist auch als „Black Friday“ (Schwarzer Freitag) bekannt und wohl der geschäftigste Freitag des ganzen Jahres für die verschiedenen Einzelhändler. Umfangreiches Essen darf bei den Amerikanern natürlich nicht fehlen und an Heiligabend steht der Esstisch voll mit den unterschiedlichsten Köstlichkeiten. Dies allerdings variiert ein bisschen je nach Region, aber bekannte Gerichte sind definitiv Truthahn oder Ente, und wenn danach noch was reinpasst, ein großes Stück Kürbiskuchen zum Nachtisch. Genau wie in Portugal, feiert auch Amerika nur den Weihnachtstag. Am Weihnachtsmorgen versammelt sich die ganze Familie um den Weihnachtsbaum, um gemeinsam die Geschenke auszupacken. 

Südafrika

Knisternde Schneegeräusche beim Gehen im Freien, Temperaturen um den Gefrierpunkt und Schnee der vom Himmel fällt, fehlt in Südafrika komplett. Während der Weihnachtszeit ist es Hochsommer in Südafrika und somit nochmal eine komplett andere Erfahrung Weihnachten zu erleben. Südafrikaner feiern Weihnachten hauptsächlich im Freien. In den meisten Häusern gibt es deshalb keinen Weihnachtsbaum oder eine Krippe. Das heißt aber nicht, dass du (vor allem in den großen Städten) keine Weihnachtsstimmung erleben wirst. Ganz im Gegenteil! Die Straßen von Kapstadt sind voller Weihnachtslichter und an jeder Ecke findest du entweder kleine Weihnachtsstände oder Einheimische die kleine Weihnachtskonzerte geben. In dieser Zeit ist auf den Straßen definitiv viel los. Das liegt auch daran, dass die Kinder sechs Wochen Sommerferien haben und die meisten Erwachsenen sich über diesen Zeitraum normalerweise zwei Wochen frei nehmen. All die Sehenswürdigkeiten werden daher auch in der Weihnachtszeit von den Einheimischen besucht. Südafrika hat eine religiöse Kultur und an Heiligabend sowie an Weihnachten sind die meisten Afrikaner in der Kirche vorzufinden. Nach dem Gottesdienst wird dann so richtig Weihnachten gefeiert, während man mit der Familie und ein paar Freunden zusammen ein Glas Wein am Grill genießt. Statt des Boxing Days feiern die Südafrikaner den Day of Goodwill. An diesem Tag werden die ärmeren Afrikaner von ihren Mitmenschen mit Essen und Getränken versorgt. 

Spanien 

¡Feliz Navidad! Auch in Spanien mangelt es nicht an Weihnachtsschmuck, einem ausgiebigen Abendessen und Geschenke unter dem Weihnachtsbaum während der Weihnachtszeit. Aber das ist ja noch nicht alles! Spanier haben auch einige Traditionen, die wir so zum Teil in Deutschland nicht kennen. Die Weihnachtskrippe ist beispielsweise in großen sowie in kleinen Städten den Spaniern sehr wichtig. Dies ist allerdings je nach Stadt unterschiedlich geregelt. Manchmal sogar mit echten Schauspielern und Tieren. Ein weiteres wichtiges Ereignis in Spanien ist die Auslosung von El Gordo. El Gordo ist die grüßte Lotterie in Spanien und die Ziehung ist definitiv ein Erlebnis für sich. Tagsüber werden Nachrichten und Antworten von den Gewinnern aus dem ganzen Land ausgestrahlt. Der wichtigste Weihnachtstag für die Spanier ist Heiligabend. Dieser Abend wird bei einem ausgiebigen Abendessen gefeiert und dabei darf auch ein Glas Cava nicht fehlen. Nach dem Abendessen geht die ganze Familie zur Mitternachtsmesse. Am Weihnachtstag organisieren die Spanier in der Regel ein umfangreiches Mittagessen und die Kindern dürfen dann auch endlich ihre Geschenke auspacken. 

Österreich 

Hey, endlich mal ein Land, in dem neben Weihnachten auch Nikolaus gefeiert wird. Allerdings ein bisschen anders als in Deutschland. Nikolaus wird in Österreich nicht von Santas kleinen Helfern unterstützt, sondern von Krampussen. Junge Männer verkleiden sich vor dem 5. Dezember als erschreckende Gestalten, um Kindern und Erwachsenen Angst zu machen und um die bösen Wintergeister zu vertreiben. Kinder erhalten auch Geschenke an diesem großen Tag. Wenn sie ungezogen waren, gibt es keine Geschenke und die Rute kommt zum Einsatz, genau wie in Deutschland 😉.  Die Österreicher glauben, dass nicht der Weihnachtsmann, sondern das Christkindl die Geschenke durch das Schlüsselloch der Haustüren verteilt. Während der Weihnachtszeit gibt es allerlei zu tun in den Städten und Dörfern in Österreich. Das Land ist wunderschön geschmückt, überall gibt es Weihnachtställe, kleine Hütten in denen Glühwein verkauft wird und sehr viele Weihnachtsmärkte. Und jeder hilft mit!

Verspürst du nun auch die Vorfreude, und kannst Weihnachten kaum abwarten nachdem du diesen Blog gelesen hast? Uns geht es zumindest so! Möchtest du deine Feiertage möglicherweis im Ausland feiern? Dann schaue dir unsere aktuellen Stellenangebote an und wer weiß, vielleicht isst du bald Balcalhau mit Freunden und Kollegen zu Weihnachten oder du besuchst Santa im verschneiten Lappland. Dann sag auf jeden Fall „Hallo“ zu ihm! 😉 

Ähnliche Stellen