Willkommen in

Vereinigtes Königreich

Arbeiten in Großbritannien
Wagst du den Schritt auf die Insel, um in Großbritannien zu arbeiten? Das Vereinigte Königreich ist der Name für die Länder England, Wales, Schottland und Nordirland. Arbeiten in Großbritannien ist der ideale Weg, um internationale Arbeitserfahrung zu sammeln. Die meisten Leute denken an rote Doppeldecker, schöne Straßen und natürlich an die rote Telefonzelle. Aber das Vereinigte Königreich hat noch viel mehr zu bieten! Die Vielseitigkeit des Landes macht es zu einem überraschenden Ziel, um im Ausland zu arbeiten.
 
Entdecke die großen Städte wie London, Liverpool, Belfast, Manchester und Edinburgh. In der Hauptstadt London gibt es Sehenswürdigkeiten, die absolut einen Besuch wert sind. Bewundere unter anderem den Big Ben, Buckingham Palace und die Tower Bridge, während du im Vereinigten Königreich arbeitest. Oder fange an, in Nordirland zu arbeiten und erkunde die wunderschöne Natur von schroffen Klippen bis hin zu grünen Landschaften. Besuche antike Ruinen und Gebäude, die darauf warten von dir entdeckt zu werden.
 
Du kannst zum Beispiel als Au Pair in einer typischen britischen Familie arbeiten. Einen besseren Weg die britische Kultur kennenzulernen, gibt es nicht und Spaß macht es auch. Oder arbeite in Belfast in einer herausfordernden Kundendienstmitarbeiter-Position oder als E-Commerce-Support-Agent. Darüber hinaus ist das Arbeiten in Großbritannien die perfekte Gelegenheit, um gut Englisch zu lernen.
 
Wenn du in Großbritannien arbeitest, kannst du jeden morgen ein typisch englisches Frühstück mit typisch englischem Tee genießen. Oder besuche eine der vielen gemütlichen Kneipen nach einem langen Arbeitstag in Nordirland. Nutze diese einzigartige Gelegenheit und sieh dir schnell alle verfügbaren Stellen in Großbritannien an. Erlebe eine einzigartige Auslandserfahrung, die du nie vergessen wirst. Und vergiss nicht, auf der linken Seite zu fahren ...

Arbeiten in Großbritannien: Meldepflicht
England ist ein ganz besonderer Fall. Noch gehört es zur EU und somit dürfen Europäer dort verbleiben, ohne eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen zu müssen. Es ist jedoch nicht sicher, wie die Situation sein wird, wenn der Brexit durchgeführt wird. Momentan ist es so, dass man innerhalb der ersten 6 Monate eine Aufenthaltserlaubnis beantragen kann. Dies kann man beim Innenministerium tun. Im Hinblick auf den Brexit ist es empfehlenswert, die Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen. Ein Einwohnermeldeamt gibt es allerdings nicht.  

Arbeiten in Großbritannien: Geldangelegenheiten
Die Währung in England ist der Pound. Das heißt, dass du deine Euros in England wechseln musst. Darum ist es ratsam, ein nationales Konto zu eröffnen. Auf dieses Konto kann dein zukünftiger Arbeitgeber deinen Lohn überweisen. Am besten kannst du verschiedene Banken miteinander vergleichen und die wählen, die am besten zu dir passt. Wenn du dein Konto eröffnest, solltest du verschiedene Dinge mitnehmen: deinen Reisepass und deinen Mietvertrag. Es könnte jedoch sein, dass deine neue Bank auch andere Dokumente sehen möchte. Darum solltest du immer erst die Bank fragen, welche Dokumente benötigt werden. Übrigens kann es sein, dass dein englischer Lohn wöchentlich gezahlt wird! Dies ist in England so üblich, hängt aber von deinem Arbeitgeber ab. 
In England sind die Steuern davon abhängig, wie viel man verdient. Sie liegen zwischen 20% und 45%. Der Steuerfreibetrag ist 11.500 Pound.      

Arbeiten in Großbritannien: Versicherungen
In England ist man über den National Health Service (NHS) krankenversichert. Durch deine Krankenversicherung werden in der Regel viele Gebühren und Kosten übernommen. Trotzdem sind nicht alle Medikamente und Dienste kostenlos. Als EU-Bürger, Student oder mit einer Aufenthaltsgenehmigung hat man Zugang zum NHS. 
Wer in Großbritannien arbeitet, muss sozialversichert sein. Ganz allgemein kann man sagen, wer im Heimatland innerhalb der EU einen Anspruch auf Sozialleistungen hatte, hat diese auch in Großbritannien. Die Sozialversicherungen sind durch die National Insurance geregelt. die Leistungen hängen vom Beitrag ab, welcher sich vom Einkommen ableitet. Um sozialversichert zu werden brauchst du die NI-Nummer, deine persönliche Identifikationsnummer.      

Arbeiten in Großbritannien: Lebensunterhaltskosten
London ist eine der teuersten Städte in England. Darum leben viele Menschen auch außerhalb von London. Luton liegt ca. eine halbe Stunde außerhalb von London und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Im Vergleich mit Berlin ist Luton immernoch 19% teurer. Alle Preise sind geschätzte Preise und können je nach Region und eigenen Wünschen unterschiedlich sein. Hier sind einige der Kosten im Überblick:    

Milch: ca. 0.85 Euro
Brot: ca. 1.03 Euro
Bier im Supermarkt per Flasche: ca. 2.13 Euro
2L Coca-Cola: ca. 1.68 Euro

Arbeiten in Großbritannien: Wohnen
Wer in Luton oder London arbeitet, sollte seine Wohnung am besten in Luton suchen. Londons Wohnungsmarkt ist hoffnungslos überlastet und sehr teuer. Wenn du in Luton wohnst, bist du nur eine halbe Stunde von Londons Zentrum entfernt. Eine kleine Wohnung kostet in Luton ca. 700 Euro. Auch hier ist es vielleicht eine gute Idee, eine Wohngemeinschaft zu wählen.   

Arbeiten in Großbritannien: Verkehr 
In England fährt man für unser Gefühl auf der verkehrten Straßenseite. Daran wirst du dich erst gewöhnen müssen. Weil deutsche Autos auf Rechtsverkehr ausgelegt sind, fühlt es sich unnatürlich an. Ein englisches Auto fühlt sich passender an, da es auf den Linksverkehr ausgelegt ist. Wenn du lieber nicht selber Auto fahren möchtest, kannst du auch sehr gut ein Monatsticket für die öffentlichen Verkehrsmittel kaufen. Dieses kostet ca. 69 Euro.  

Arbeiten in Großbritannien: Eigenarten der Engländer
Gehst du in England arbeiten? Dann solltest du folgende Dinge beachten: 
  1. Engländer fragen oft “how are you” (wie geht es dir). Sie fragen vor allem aus Höflichkeit, aber nicht weil sie deine ganze Lebensgeschichte hören wollen. Antworte darum nur mit einem kurzen “I’m fine”.  
  2. Englands Königshaus ist ihr ganzer Stolz. Darum ist es auch das wichtigste, dass man der Queen Respekt zollt. Achte darauf, dass du deine Briefmarken nicht falsch herum auf deinen Brief klebst, denn das wäre Majestätsbeleidigung! 
Deutschland
Vereinigtes Königreich
Einkaufen
20 Stück Marlboro Zigaretten 6,40 € 11,82 €
1 Kilogramm Hühnerfilet 7,76 € 5,85 €
1 Kilogramm Kartoffeln 1,17 € 1,22 €
Freizeit
Tennisplatzmiete 19,83 € 10,30 €
Fitness Abonnement 29,67 € 26,11 €
Kinokarte 11,00 € 7,05 €
Salaris
Durchschnittliches Netto Monatsgehalt 2.400,94 € 1.720,00 €

Standorte in Vereinigtes Königreich